Verein

Jahresbericht Vizepräsidentin Vereinsjahr 2016/2017

Liebe Clubmitgliederinnen, liebe Clubmitglieder
Wir blicken auf unser Jubiläumsjahr, 40 Jahre Skiclub Rothrist zurück. Das Jahresprogramm war mit 34 Anlässen vollgepackt und diese konnten bis auf 4 Anlässe alle durchgeführt werden. Vielen Dank den Organisatoren für die gute Vorbereitung und die Leitung. Die Teilnehmer kehrten stehts wohlbehalten wieder nach Rothrist zurück. Bis auf das Nachtskifahren konnten auch unsere Jubiläumsevents durchgeführt werden. Und zwar mit erfreulicher Beteiligung.
Das Skifest als erster Grossanlass nach der GV ist mit 2 bomben Sommertagen in guter Erinnerung. Die Gäste konnten an beiden Tagen bei hervorragender Stimmung das Tanzbein schwingen und mit einem guten Glas Wein mit Altbekannten anstossen. Ein grosses Dankeschön ans OK und all die fleissigen Helfer die beim Auf- und Abbau und während des Festes ihren Einsatz leisteten.
Der wöchentliche Jogging- Walking Treff war eine gute Vorbereitung für den Minitri, welcher nach einer kurzen Sommerpause im August durchgeführt wurde. Beim anschliessenden Helferfest in der Hornusserhütte konnte man gemütlich beisammensitzen und die restlichen Steaks vom Skifest noch verzehren.
Im September geniessen 7 Wegbegleiter das Wanderweekend von Brigitte. Sie laufen von Isenthal über das Steinalper Jochli, mit einem Boxenstop im Brisenhaus, auf die Klewenalp.
Beim Nachtessen trafen noch 3 Weitere dazu und dies war der Übergang zum Klewen-Event. So wurde unser Clubhaus auch in dieser Saison belebt. Bis am Sonntagmittag füllte sich die Terrasse mit 14 Personen.
Eine Woche später eröffnete Peter Jakob seine Saisonaktivitäten mit der Hochtour auf die Chli Windgällen im Maderanertal. 6 Teilnehmer , davon 2 Kinder und 1 Gast erlebten 2 wunderschöne Tage in den Bergen. Der Gipfel wurde zu Dritt mit einem Bergführer in Angriff genommen.
Beim Gletscherskifahren präsentierte sich Zermatt zu Beginn von der besten Seite. Das Wetter wurde aber mit jedem Tag garstiger die gute Stimmung ist geblieben. 9 Skiclübler und 3 Gäste könnten noch mehr darüber berichten.
Bereits ist das Sommertraining durch das Hallentraining abgelöst worden. Auch hier trafen sich regelmässig ca.15 aktive Mitglieder zum gemeinsamen schwitzen!
Die Schnupperskitour wurde wegen kein Schnee kurzerhand zu einer Wanderung. Am 1. Advent, bei herbstlichen Verhältnissen, marschierten 9 Skiclübler über die Nebelgrenze aufs Buochserhorn und genossen eine herrliche Aussicht. Unten grau oben blau! Der Weg zurück führte über Niederrickenbach mit Zwischenhalt ins mir vertrauten Pilgerhaus.
Das neue Jahr hat die treue Gruppe von Beat mit dem "Erleben und Geniessen" gestartet.
Die Temperaturen im Goms waren sehr winterlich. Bei -16 Grad am Freitag versuchten die 13 Teilnehmer sich mit Langlaufen warm zu halten. Am Samstag ging es dann ohne Schneeschuhe auf zum obligaten Fondue über dem Feuer. Danach relaxen, wellnessen, fein Essen und guter Wein. Eben Erleben und Geniessen! Das Hotel Hubertus ist fürs 2018 bereits reserviert.

Rekordverdächtige 17 Schneeschuhläufer, darunter 3 Gäste, meldeten sich für die Vollmond Schneeschuhtour bei Beat an. Winterliche Traumverhältnisse herrschten, im tiefen Schnee stampften 2 Gruppen zur Métarie de Gléresse hoch. Das Fondue mundete und trug zur ausgelassenen Stimmung bei. Starker Schneefall und Wind machten den Rückmarsch und die Heimfahrt zu einem Abenteuer.
Als erster Jubiläumsanlass fand die Skitour auf den Hochstuckli statt, 14 Tourenskifahrer und 2 Snowboarder starteten den Tag zusammen mit den 10 Teilnehmern des 2. Schneetages.
Eine tiefverschneite Märchenlandschaft präsentierte sich im Sonnenschein. Der Aufstieg machte hungrig und beim offerierten Mittagsplättchen griffen alle kräftig zu.
Weitere 7 Skitouren folgten und wenn jetzt am Sonntag der Fels-/ Eiskurs zu Ende ist
schliesst unser Tourenleiter auch seine Saison ab.
Peter freute sich diese Saison besonders über einige neue Gesichter und möchte diese sowie allenfalls noch weitere Rothrister motivieren ihn auf zukünftigen Touren zu begleiten.
Beim zweiten Jubiläumsanlass reiste eine kleine Gruppe von 7 Skiclüblern nach Einsiedeln zum Langlauf. Auch 3 Anfänger versuchten sich auf den schmalen Latten zu halten. Der Skiclub offerierte allen Teilnehmern eine Lektion mit professionellen Langlauflehrern. In zwei Stärkegruppen konnten Anfänger und Profis davon profitieren. Auch das sonnige Wetter hat Tinu organisiert, besten Dank.
Einmal mehr konnte ein Skiweekend in Grimentz bei schönstem Wetter durchgeführt werden.
Eine durchmischte 13er-Gruppe von jung bis alt / Ski und Snowboard genossen das
altbekannte Skigebiet inkl. Orzival, Bendolla und Florioz. Die Stimmung war wie immer locker und fröhlich.
Im März schnallten sich die Schneeschuhläufer erneut die Geräte unter die Füsse und
stellten mit 20 Teilnehmern wovon 4 Nichtmitglieder eine neue Marke. Der Start wurde,
Aufgrund der wiederum knappen weissen Schneedecke, auf den Parkplatz der Bisonranch verlegt. Ein reichhaltiges Plättli in der Ranch hat genauso Tradition wie das bevorstehende Fondue welches man sich mit einer gut einstündigen Wanderung verdienen muss. Das Fondue wurde auch bei diesem Anlass, zum 40-jährigen, vom Skiclub übernommen.
Jetzt kommen wir zum Höhepunkt der Saison. Das Jubiläums-Clubweekend auf der
Melchsee-Frutt. 40 Anmeldungen war das Ziel welches Aufgrund von zwei kurzfristigen
Absagen leider nicht ganz erreicht wurde. Alles war von Beat und Marco perfekt organisiert, doch leider wollte das Wetter die beiden auf die Probe stellen. Bei Regen-Schnee-Pflotsch-Wetter machte es keinen Sinn das Outdoor Programm vom Samstag durchzuziehen.
Kurzerhand stellten die Geprüften einen Spielnachmittag auf die Beine. Beim
anschliessenden Apéro offeriert vom SCR wurde auf das Jubiläum 40 Jahre Skiclub Rothrist angestossen. Speziell gefreut hat die Teilnahme von 5 Mitgliedern welche dem Verein bereit seit der Gründung die Treue halten. Am Abend wurde in der Bar noch intensiv das Tanzbein geschwungen und die sehr gute Stimmung genossen. Nach dem Frühstück teilte sich die Gruppe zu unseren verschiedenen Schneesportgebieten, Langlauf, Skitouren, Ski-und Snowboardfahrer auf. Leider war wegen den mehr schlecht als rechten Wetterbedingungen auch der offizielle Abschluss des Clubweekends ins Wasser gefallen. Tanja und Marco durften am Pfingstwochenende insgesamt zehn Skiclübler und fünf weitere Gäste zum Bike Weekend in der Lenzerheide begrüssen. Lieber Schweissperlen als gar keinSchmuck war das Motto vom Samstag.
Die Sonntagstour hielt dann einige Überraschungen bereit,...
Auf über 1500 Metern war sehr dichter Nebel, dass die geplante Tour angepasst werden musste. Nach einigen Regentropfen, schickte Petrus wohlwollend doch noch ein paar
Sonnenstrahlen zurück.
Ich zitiere noch kurz die ein paar Zeilen aus dem letztjährigen Jahresbericht:
Auch dieses Jahr stehen wir jedoch wieder vor einigen Herausforderungen. Die
Vereinsexistenz steht in Abhängigkeit jedes Mitglieds und dessen Interessen. Ich erhoffe
aber von einem solch grossen und langjährig erfolgreichen Verein, auch diese
Herausforderungen meistern zu können, um dann zäme wieder in Schwung zcho.
Genau da haben wir angesetzt und so ist zum 4. Mal in der Vereinsgeschichte zu einem
Workshop einberufen worden. Mehr will ich da noch nicht vornewegnehmen, wir werden
später darauf zurückkommen.
I Zyte wo dLüt klicks, likes ond Abos ässe, SGwecht nöm in Kilogramm sondern in
Instagram aagänd, ond die alleswössendi Tante Google zo eusem erwiiterete Familiekreis
ghört, biete mer do e Gägepool - nämlech es zäme cho.
Ihr könnt euch also darauf verlassen, dass der Verein weiterhin mit Schwung unterwegs sein
wird. Lasst euch anstecken und macht mit.
Sportliche Grüsse
Vizepräsidentin
Jeannette Lussi

Bericht download